oh
oh
ah
band
home
wedding
logo
logo
logo
Facebook Peter's Blog
oh
oh
oh
ah
logo

Wedding 2.0

Fünf Jahre Wedding sind wie im Flug vorbei. Die erste große Veränderung ist logische Konsequenz der ersten Jahre. Doch zunächst die alte Geschichte:

Uwe Arens und Peter Behne treffen sich 94 in Brandenburg. Beide haben mit ihren Familien die Ersparnisse zusammengekratzt für ein kleines Stück Pachtland mit einer Holzhütte drauf. Made in DDR. Gut für Familienleben, Nährboden für allerlei kreatives Zeug, Ruhepol, auf gute Nachbarschaft.

In den kommenden Jahren entstehen dort und im Winter an Mittwochabenden in einem eher ursprünglichen Teil von Berlin Mitte, eine Reihe einfacher Lieder. Zwischen kochen, essen und trinken, immer wieder Musik. Einfache Songs über kompliziertes Leben. Die ersten Auftritte bei Freunden, im Gitarrenladen in der Motzstrasse, ein Ständchen bei Familienfeiern. Ein paar Versuche mit befreundeten Musikern, die Sache reift, ist aber noch nicht fertig. Es folgt – eine Pause…

Im Sommer 2010 wird der Mittwochabend wieder lebendig. Die Songs haben sich verändert – der Lauf der Zeit…. Damit nicht verloren geht, was anklingt, beschließen Arens und Behne aufzunehmen. Aus Fragmenten der letzten Jahre entstehen auf einem Dachboden im Wedding 16 Songs.

Im Januar 2011 können sie Nico Lindner aus Chemnitz für die Band gewinnen. Nico ist Tontechniker der besonderen Art. Er arbeitet mit gleicher Leidenschaft für kleine regionale Bands wie für Majorlabel, betreut z.B. Kraftklub. Mit sicherem Instinkt, seinem großen Wissen und seinem Ohr für Wesentliches prägt er den Sound.

Als die Aufnahmen fertig sind, beschließen die Musiker eine Band zu gründen. WEDDING.

Wedding ist ein Teil von Berlin Mitte. Bis vor kurzem noch ungeschminckt und wenig beachtet. Inzwischen ändert sich das. Es gibt zwar immer noch nur zwei Kinos aber dafür um so mehr Clubs und reges Kulturleben außerhalb von Mainstream.

Genau der richtige Platz für die Band. Wie Sänger Peter Behne ist die Band hier geboren und Teil der Weddinger Kulturscene. Wie der Bezirk steht auch die Band für stetigen Wandel. Wenns sein muss auch gegen den Strom.

 

 

PETER BEHNE

singt, komponiert und textet

Peter

Seit Mitte der 90er ist er Bandleader der Berliner Bluesband Boogie Radio. Nichts großes – aber eine große Liebe. Zwei bis neun Musiker. Fester Bestandteil der Subkultur der wenigen Bluesclubs, die es schaffen zu schwimmen ohne unter zu gehen. Er schreibt Songs, bringt regelmäßig alle paar Jahre eine CD heraus, verkauft 500 Stück. Bluesgeschichten. In den 70ern gehört er zu denen, die in Kreuzberg und Wedding Häuser besetzten und Musik macht. Behne und Ralf Möbius treffen ein paar Mal zusammen und spielen mit Ton Steine Scherben im Audimax der Mensa der TU in Berlin. Das war lange bevor aus Ralf Möbius Rio Reiser wurde….
Und aus Peter Behne ein Teil von WEDDING.

 

 

Sergej Strit

spielt Piano und alle Tasteninstrumente

Bio kommt bald

 

 

Frank Pschichholz

spielt Gitarre, singt manchmal

Beschreibung demnächst

logo
bus

13. May 2016

Zimmer 16, Florastr. 16, 13187 Berlin 21:00

 

logo
horen
2011 Brot der Woche, 2013 Stadt im Tal

 

der ich bin

 

Stadt im Tal

 

alte Geschichte

 

Unendlich

 

Wedding auf soundcloud.com

logo
FOTOS
kamera
bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild bild
logo
oh
oh
oh
video
VIDEOS

alte Geschichte

Unendlich

Tief in der Stadt

logo
oh
oh es regnet
oh

emergenza.net

WEDDING wirkten auf der Bühne am ältesten – doch das störte gar nicht. Ihre Altersweisheit ermöglichte ihnen einen tollen Sound, denn die Dynamik der Band war erstklassig, gepaart mit sehr guten deutschen Texten und rauhem Gesang ein musikalischer Höhepunkt des Abends.

 

Alf List - stormy monday records

Hallo Peter,
danke für die CD. Sie ist der Hammer. Sparsam arrangiert und groovt wie Sau! Tolle Texte.
Da zeigts die Altersklasse mal wieder den Jungen!
Erinnert mich etwas an die vorletzte CD von Clueso. Dessen CDs wurden bisher alle bei uns im Haus von Ralph Maier produziert.
Mein Partner Wosch und ich sind begeistert!!!
Gruß
Alf

 

Albumcheck 2012/05

Kommen wir nun also zum Brot der Woche. Nein, wir waren nicht beim Bäcker und haben uns das wöchentliche Angebot reingezogen. Bei “Brot der Woche” handet es sich um eine CD von Wedding. Und zu sagen gibt es darüber folgendes:

Wedding ist neu, die Mitglieder sind erfahren, ihre Musik ist erwachsen und in Dekaden gereift. Wie ein guter Wein. 300 Jahre Lebenserfahrung und knapp 200 Jahre Schrammeln, Singen, Swingen und Rocken. Da muss sich ja einer sehr viel Mühe mit der Mathematik der Band gegeben haben.
Uns kann ja so leicht nix schocken. Skeptisch sind wir allemal…und spielen die ersten Töne an, fragt man sich, was die wohl geraucht haben müssen.
Ein bisschen Raggafuffin muss schon sein. Doch wer genau hin hört, erfasst nicht nur irgendwelche Töne die (für uns Deutsche) strange zusammengefasst sind, sondern die auch ein Konzept haben. Die Texte mit eingeschlossen.
Irgendwie ist alles so ungeschminkt und rau! Wirkt entschleunigt und dennoch hypefrei. Man muss also schon ein wenig eintauchen, denn aus dem Raggafuffin kann auch ganz schnell mal der Django werden. Die Portion Witz kommt immer mit einer Art Ernsthaftigkeit daher. Zuhören angesagt.
So wechselt die Musik zwischen Auto- und Kneipenmusik ohne auch nur ansatzweise lächerlich zu sounden. Ungewöhnlich, aber erfrischend. Passend für Menschen, die ständig auf der Suche und unterwegs sind, aber dennoch immer ankommen.
Nettes Scheibchen und wohl portioniert!

 

Blues News, Ausg 70, Juli bis Sebt. 2012

…das Quintett entführt mit sehr entspannten Klängen und deutschen Texten zurück in die Musik der 70er . Blues spielt hier weniger eine Rolle, in den Songs steckt aber enorm viel Gefühl und vor allem die große Liebe zur Musik. Die Berliner liefern eine vorzügliche Mischung aus Rock, Reggae, und Singer – Songwriter ab, wobei sie es zwischendurch auch mal richtig krachen lassen. Stark!

 

Melodie & Rhythmus 3 / 2012

Brot der Woche ist der wohl albernste Titel, den eine Band für ein Album auswählen kann. Ob und was sich Wedding dabei gedacht haben, bleibt rätselhaft. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie mit dem Titel und der obskuren Covergrafik potenzielle Hörer verschrecken – und das wäre schade. Nicht nur, weil Wedding aus exzellenten Profimusikern besteht (…), sondern weil sie eine tolle Mischung aus Reggae, Rock, Country und Blues spielen. Ihr Sound klingt vertraut, die Songs sind manchmal melancholisch und sentimental, aber immer sehr entspannt. Moderner Deutschrock, ohne Texte zum Fremdschämen.

 

logo
stift
pip
oh
bookface

NEWSLETTER

 

 

 

BOOKING UND KONTAKT

WEDDING MUSIK

E-Mail: 22@weddingmusik.de

 

PRESSEDOWNLOAD

Fotos
Text
download
download

 

 

www.facebook.com/weddingmusik

 

 

 

 

IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG:

WEDDING MUSIK
Peter Behne
Neue Hochstraße 8
13347 Berlin

Telefon: 030 460 65 723
E-Mail: 22@weddingmusik.de

 

Gestaltung: Uwe Arens, Lena
Published with Perch
Fotografie: Franziska Kurz, Hilla Steinert,
Isabella Mamatis, Max Fleming, Uwe Arens ,Franklin Hollander ,Andreas Toelke ,Inga Kaszycka ,Texte Peter Behne

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechts-verletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Impressum von www.e-recht24.de erzeugt.

logo
oh
oh

Wedding 2.0

13. 05. 2016

„Never change a winning team“ heißt es so schön. Das ist bequem und Kommendes bleibt berechenbar. Manchmal ist das Berechenbare, das Bequeme aber die Sackgasse. Dann muss man gegen den Strom schwimmen, um weiter zu kommen. Und wenn mann altes loslässt, öffnen sich Türen, von denen man dachte, sie seien fest verschlossen, oder gar nicht da. Wie ein frischer Luftzug weht dann der Wind der Veränderung durch Nase und Gehirn. Der Frühling ist die richtige Zeit für solche Veränderungen.
So verabschiedet sich Wedding von Schlagzeug und elektrischen Gitarren und besinnt sich auf rein akustische Instrumente für die nächsten Schritte. Ansehen und hören kann man das im Zimmer16 in Berlin Pankow, am 13. Mai ab 21:00. Wir freuen uns wenn ihr weiter dabei seit.

 

 

Studio 7, Panketal

15. 02. 2015

Am 15. Februar ab 17:15 sind wir zum ersten Mal im Studio 7 in Panketal auf der Bühne. Das ist nicht weit weg von Berlin.
Seit April 2013 gibt es diese kleine Bühne in Zepernick.
Nahezu jeden Sonntag treten in diesem „grossen Wohnzimmer“ prominente Musiker sowie Kabarettisten & Comedians auf, die man hier niemals vermuten würde. Ulla Meinicke, Frank Lüdecke, Ausbilder Schmidt, Angelika Mann, Starfucker, Eisbrenner, Zöllner, Engerling, Renft… Alle waren sie schon hier – und kommen sehr gerne wieder!
Die Künstler schätzen die direkte Nähe zum fantastischen Publikum und den tollen Klang im ehemaligen Kuhstall des 4-Seiten-Hofes und wir freuen uns dabei zu sein.

Studio7
Alt Zepernick 7 in 16341 Panketal / OT Zepernick (das ist nördlich Pankow kurz vor Bernau)

www.studio7panketal.de

 

 

Berlin Celebrates IFA

10. 09. 2014

Nächsten Mittwoch um 20:00 lassen wir die wöchentliche Probe sausen und begeben uns auf die große Bühne am Breitscheidplatz, um Musik- und Trendinteressierte mit unserer Musik zu erfreuen. Wir haben ja mit unseren Geschichten nicht so sehr den Trend im Visier, das ist allerdings auch schon wieder Trend-verdächtig. Trend hin oder her, wir freuen uns drauf, bis denne.

 

 

TOY RUN 2014

07. 09. 2014

Am Sonntag den 7.9. ab 15:00, wird uns die Ehre zuteil, auf dem TOY RUN 2014 zu spielen. Der TOY RUN ist ein zweitägiges Fest und beginnt am 6.9.2014 am Mauerpark. Wer mit dem mit Spielzeug geschmückten Motorrad am Korso teilnehmen will, findet sich ab 11:00 beim Treffpunkt für den TOY RUN Korso “Mauersegler” – der Sommergarten direkt neben dem Mauerpark Bernauer Straße 63-64 in 13355 Berlin, ein. Ab 14:00 gehts dann zum Festplatz in der Scharnweberstr. 81a (gleich neben der Tankstelle). Da gibts dann Sonnabend und Sonntag ein Fest für groß und klein, auf dem Spenden gesammelt werden. Mehr dazu auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/weddingmusik.

 

 

schon wieder gewonnen

31. 07. 2014

…allerdings “nur” den 2. Preis. Schade? Wir nehmen was kommt und machen was draus. Ca 200 Bands haben nach Taubertal gestrebt. Da findet das Weltfinale des emergenza Festivals statt. Neben dem offiziellen Teil, wo zB SEED aufspielen, ist da eben auch die Endausscheidung mit Bands rund um den Planeten. Das wäre schon was gewesen. Bodenhaftung ist ja auch nicht schlecht. Unser Budget ist schmal, und die zwei gewonnenen Studiotage im Tricone – Studio auf dem Gelände des ehemaligen Fernsehens der DDR, helfen uns wesentlich weiter als zwei schöne Tage im Taubertal. Also Taschentücher umfunktioniert. Der Tränenfluss hielt sich in Grenzen. Jetzt heißt es, Schweiss abwischen und ran an die neuen Songs. Davon gibt’s ne ganze Menge. Später im Jahr soll alles fertig sein und neues Futter für die Abspielgeräte der Freunde von Wedding kreisen dann unterm Weihnachtbaum. Bis dahin sind wir noch hier und da unterwegs, und freuen uns drauf, euch da irgendwo zu treffen und ein Schwätzchen zu halten.

 

 

auf zum Finale

26. 07. 2014

In drei Tagen stehen wir auf der Bühne des ASTRA Kulturhaus in Berlin zum Finale der Region Ost des emergenza Festivals und sind weiter freudig erregt. Für kleine Rockastronauten wie uns ist das schon ein außergewöhnliches Ereignis. Die beiden Vorrunden Auftritte im Lido und SO 36 waren schon was Besonderes. Mal sehen, was wir so ausrichten können. Für die, die an den Texten für unsere Songs interessiert sind, empfehlen wir einen Blick auf PETERS BLOG. Rechts unten auf den Link klicken. Wir proben schon mal weiter für den 26.7. und sehen uns dann hoffentlich dort. Wir zählen auf euch!
Hier sind die Songs, die zum Vortrag kommen werden:

all die Jahre – ein Liebeslied
durch warmen Regen – eine Erkenntnis
Berlin Berlin – ein Blick auf unsere Stadt
jetzt und danach – ein Lied über das sterben eines Freundes
3 Stunden – Lebensfreude pur

wir haben noch ein kleines Kontingent an preiswerten Karten im Angebot. Unter 22@weddingmusik.de können die abgerufen werden.

 

 

Anne Franke im Zimmer 16

13. 07. 2014

anne ist eine gute freundin der band. ab und an liefert sie texte für unsere songs und auch sonst fehlt sie bei kaum einem konzert. jetzt stellt sie am 13.7. ab 13:00 im zimmer 16 in der florastr. 16 in pankow, ihre eigene kunst vor. wundervolle gemälde, zeichnungen, skulpturen. uwe und peter werden ein paar songs dazu beisteuern. die ruhe vor dem endspiel.

 

 

TFF Rudolstadt

05. 07. 2014

letztes wochenende ist das schon etwas betagte vitage zelt wieder mal zum einsatz gekommen. wir waren in rudolstadt auf dem roots-folk-weltmusik-festival und hatten da zwei auftritte. übernachtet wurde standesgemäß im zelt. die ganze, eher beschauliche, stadt war durchzogen von schwaden von musik, tanz, wohlgerüchen von gutem essen. außerordentliche handwerkskunst, instrumentenbauer zeigten ihre meisterstücke. ein selten aufmerksames publikum scharrte sich um mehr als 20 bühnen mit musikern aus aller welt. themenschwerpunkt dieses jahr: tansania. auf der hauptbühne am marktplatz war sonntag vormittag eine truppe von musikern und tänzern aller altersgruppen, die so viel lebensfreude ausstrahlten, dass mir auffiel, warum es sowas in unserem kulturkreis so wenig gibt. ok, wir haben spass…aber zelebrierte lebensfreude? wir haben uns jedenfalls mitreissen lassen und sind schon mal auf der suche nach jemandem der steeldrum spielen kann. die nächsten aufnahmen stehen ins haus.

 

 

Konzertkasse in eigener Sache

04. 06. 2014

wir haben ein gesponsortes kontingent an ermäßigten karten für das konzert beim emergenza festival am 26.07.2014 im ASTRA Kulturhaus, die wir dem geneigten publikum zur verfügung stellen wollen. es erwartet euch ein querschnitt durch das musikalische geschehen in berlin und umgebung. es spielen ein gutes dutzend bands aus diversen stilrichtungen und natürlich WEDDING. ganz nebenbei brauchen wir auch eure stimme. das publikum ist beteiligt an der entscheidungsfindung für die band des abends. seit ihr dabei? karten gibt’s unter 22@weddingmusik.de

 

 

Songbook

22. 05. 2014

Die Tage ist bei Bosworth Musik ein Songbook erschienen. HIT-Session Nr.7 präsentiert Deutsche Songpoeten der letzten Dekaden. Lindenberg ist dabei, Wir sind Helden, Rio Reiser, Rosenstolz, Gundermann, Tocotronic, Alin Coen…und Wedding mit “Unendlich”. Der mit Text und Noten abgedruckte Song, gefilmt 2012 in der Büdnerei in Lehsten, kann auch hier auf der Webseite als Video bestaunt werden. Die Welt ist schön.

 

 

beste Jury-Bewertung

22. 05. 2014

Gerade wird uns mitgeteilt, dass wir am 26.7. für die emergenza show im großartigen ASTRA-Kulturhaus in Berlin-Friedrichshain vorgesehen sind. Regionalfinale Ost und Deutschlandfinale! Nebenbei erfahren wir, dass uns die beste Jury Bewertung zuteil geworden ist. Wir sind weiter entspannt und geniessen, was ist. Mal sehen was wir bewegen können. Die neuen Lieder warten darauf, Flügel zu kriegen.

 

 

Wir haben gewonnen

16. 05. 2014

Ich wage zu behaupten, das es für Musiker in Berlin etwas Besonderes ist, im SO 36 zu spielen. Für uns war es das jedenfalls. Im Rahmen des emergenza Festivals ist uns diese Ehre zuteil geworden. Wunderbar. Leben findet ja immer nur im Moment statt, und so haben wir den Moment genossen, dabei zu sein, zwischen all diesen wundervollen Bands. Acht verschiedene Konzepte, die Aufregung hinter der Bühne, wer kommt weiter, wer macht die Runde nochmal. Das mitreissende Publikum, die Freunde, die uns unterstützt haben, durch ihre Anwesenheit, ihre Teilnahme, ihr mitfiebern. Ein großartiger Abend. Mehr hatten wir nicht vor. Jetzt haben wir gewonnen, sind unter den ersten drei Bands für die nächste Runde und sind am 25. oder 26.7.2014 im Astra in Friedrichshain. Da gehen 1800 Leute rein. Ca. 100 aus dem Freundeskreis können wir mitbringen, vielleicht 200, die uns kennen, wir sie aber nicht. Wir würden uns freuen, wenn wir den einen oder anderen von euch dort treffen würden.

 

 

Frühlingserwachen

07. 04. 2014

nachdem der rhododendron in der bandeigenen datsche im brandenburgischen erste triebe zeigt, ein bis zwei händevoll neue songs in die Ohren der werten gefolgschaft drängen, verschiedene bandmitglieder ihre dependenz im ostasiatischen in den mitteleuropäischen kulturraum zurückverlegt haben, ist es an der zeit, wieder bei kunstlicht etwas lautere klänge zu zelebrieren. wir haben die schneeflockenfotos in den pappkarton zu den erinnerungen verbannt. im april gehts erstmal in pankow los (zimmer 16), danach wird’s kontinuierlich, siehe abt. UNTERWEGS. es gibt, wie erwähnt, neue lieder über Berlin, Leere, Gewalt, Küsse, Tänze, Gewohnheiten und Erkenntnisse, über Eifersucht und Erinnerungen. griffe in die kiste, die leben sind für uns. autonomie, wir selbst. Wedding-die Band.

 

 

Wedding in Fahrt in der Heimat

09. 12. 2013

Fast schon zu einer schönen Gewohnheit geworden sind die Wohnzimmerkonzerte in unserem Studio. So laden wir auch dieses Jahr dazu ein. Bei Glühwein und Berliner Brot (Rezept in Peter’s blog auf dieser Seite unten rechts) wollen wir reden, hören und sehen was so alles passiert. Adresse: Neue Hochstr.8, U- und S-Bahn Reinickendorferstr. oder Humboldhain.

Am 18.12. gibts dann das letzte Konzert dieses Jahr. Im KingKongKlub in der Brunnenstr 173 in Mitte, um 21:00 Uhr spielen wir auf im Rahmen von “Zeit zu bleiben”, einer Veranstaltung unserer neuen Agentur.

Danach ist erstmal Pause. Wir wollen uns auf neue Songs konzentrieren, Toni entschwindet nach Fernost, Peter folgt ihm im Februar. Wir wünschen allen Freunden und dem Rest der Welt eine besinnliche Adventszeit und gutes Gelingen.

 

 

wedding in fahrt an der küste III

18. 11. 2013

in hamburg gibt es byte FM. ein internetsender der besonderen art. die großen sendeanstalten haben ja wirklich was von anstalten. Regeln, quoten, zwänge. bei byte fm fühlt sich das anders an. Keine werbung. Finanziert durch einen freundeskreis, zu dem ich auch gehöre. wir gehen in diesen eigenartigen bunker, der da noch immer neben dem dom steht. Aussen ist die luft geschwängert vom aroma gebrannter mandeln und kandierter äpfel. Innen: noch schnell ein schlechtes foto mit erinnerungswert im beindruckenden entré. im vierten stock geht’s durch einen club, dann ein langer gang. am ende dann der senderaum von byte fm. Knut Benzner raucht ohne filter, was mir schon mal sympathisch ist. Wir wollen ne stunde plaudern und ein paar songs live spielen. Instrumente liegen allerdings im auto in blankeneese. Knud geht mit uns zu just music im gleichen gebäude. Die leihen uns ne schicke martin gitarre und nen akkustischen bass. Was dabei rausgekommen ist, kann man heute abend um 22:00 uhr in der sendung container auf www.byte.fm hören oder hier:
http://www.byte.fm/sendung/bytefm-container/2013-11-18
Viel spass!!

 

 

wedding in fahrt an die küste II

17. 11. 2013

“hamburg ist die schönste stadt der welt” brüllt es einen von plakatwänden und in zeitungsanzeigen in der hafenstadt an. wie ranzig muss eine stadt sein, die so ‘ne werbung nötig hat? denk ich mir, dabei ist HH gar nicht so schlecht. wir waren am wochenende da. der mobile blues club ist kaum zu finden. ein alter cirkus-wagen schulterblatt ecke max-brauer, auf ‘nem parkplatz mit eintritt und pförtner. ein böllerofen, der das gitarre-stimmen schwierig macht. wenn 20 leute im wagen sind, ist es richtig kuschelig. wir spielen leidenschaftlich unser zeug. die leute vor uns sind auf unserer seite. ein paar nachbarn finden, wir sind zu laut und schicken eine peterwagen vorbei. die jungs in leder und mit schicker mütze teilen uns ihr bedauern mit und fragen ob es nicht auch leiser geht. wir machen sie und die nachbarn glücklich und spielen den rest des sets eben leise. ich wusste garnicht das wir das so gut können. hamburg hat sehr schöne seiten. der mobile blues club ist auf jeden fall eine davon.

 

 

wedding in fahrt an die küste I

16. 11. 2013

gestern waren wir in Grebin in der nähe von Plön in der hofkneipe von Nine und Bernd. ich stehe auf die leute, die auf dem land mit unglaublicher leidenschaft kulturräume schaffen, menschen zusammenbringen, offen sind, herzlich. wo ich mich gleich angenommen und warm empfangen fühle. wir hatten das schon in lehsten in der büdnerei, jetzt hier wieder. ich kann das nicht genug wertschätzen. wir werden da auf jeden fall nochmal hinfahren. im sommer muss es bezaubernd sein.

 

 

wedding im Lido

12. 11. 2013

am 9.11. waren wir im Lido in Berlin, auf dem emergenza festival. sieben bands auf der bühne, bis auf uns, alle im alter meiner kinder. energiegeladene musik, laut druckvol, verhalten, von karibisch über baladesk, rap, in vielen sprachen, immer leidenschaftlich, das was musik machen soll: menschen bewegen. ein wundervoller abend. wir haben den 2. platz geschafft, im mai gehts im so36 weiter. wird freuen uns dabei zu sein. da sind dann neun bands und zwei kommen weiter. wir sind glücklich und werden weiter daran arbeiten, dass ihr es bei den konzerten auch seit. ein video vom festival findet ihr auf dieser seite. namaste

 

 

tour de wedding

04. 11. 2013

Die tour de wedding geht weiter plus ein paar nebenschauplätze in den benachbarten bezirken und wird ergänzt mit einigen ausflügen an die Küste. Wir spielen weiter in kleinen clubs, deren wirkungsgrad kaum über die nachbarschaft hinaus geht. Nachbarschaftspop. Eine ausnahme ist das emergenza festival, da könnte eine reise in die weite welt beginnen. Mal schauen was passiert. Nachbarn, wir hören von einander.

 

 

Wedding in Fahrt

09. 10. 2013

Die Auftritte im Wedding und Umgebung liegen hinter uns. Wir waren überrascht über das aufmerksame Publikum. Am Anfang einer neuen Band brauchen wir ehrliches und offenes feedback. Das gabs zur Genüge. Wir hatten tolle Momente, waren immer etwas aufgeregt, und haben bekommen was wir wollten und gegeben was wir konnten. Jetzt gehts nach Hamburg. Wir freuen uns sehr auf kleine Clubs, intime Athmosphären und die Nähe von den Leuten die uns hören wollen. Mal sehen was wir bewegen können.
Von den letzten Auftritten gibts schöne Bilder von einer sehr engagierten Fotografin, Simone Birkelbach.
http://konzertfotografie-birkelbach.com/?page_id=1172
Wir sehnen uns nach euch. Namaste

 

 

oh